Bürgerinitiative für

Lebensqualität und

Umweltschutz

BLU

Die Initiative für lebenswertes und gesundes Wohnen

Schutz vor weiterer Zerstörung

und Beschädigung von Eigentum

Auszug aus den Jahresberichten "Aktivitäten der BLU der Jahre 2010 - 2017" (Stand: April 2018)

Im Zusammenhang mit dem Deichneubau hat die BLU mehrmals den Deichgräf Viktor Praeßens in Rheinberg aufgesucht, um Informationen über Deichbau und Konstruktion der Rheindeiche zu erhalten. Im Zusammenhang mit dem Deichneubau hat die BLU mehrmals den Deichgräf Viktor Praeßens in Rheinberg aufgesucht, um Informationen über Deichbau und Konstruktion der Rheindeiche zu erhalten. 

Zusammen mit dem Lippeverband hat die BLU mehrere öffentliche Bürgerversammlungen in Lippramsdorf durchgeführt und damit auch die Bürgerbeteiligung in Gang gesetzt. 

Im Juli 2010 reichen Mitglieder der BLU privat und die BLU als eingetragener Verein schriftliche Einwendungen/Forderungen/Wünsche bei der Bezirksregierung Arnsberg ein. 

Am 06.09.2010 Treffen mit dem Lippeverband/Herrn Fromanowicz und gemeinsame Begehung der von der BLU vorgeschlagenen alternativen Transportwege.

Im weiteren Verlauf der Begleitung hat sich die BLU am

  • 13.10.2010 in Dortmund mit Vertretern der Bezirksregierung Arnsberg getroffen,
  • 14.12.2010 am ersten Erörterungstermin zum Deichbau im Rathaus Haltern teilgenommen,
  • 15.12.2010 am ersten Erörterungstermin/2. Tag ebenfalls im Rathaus Haltern teilgenommen,
  • 03.07.2012 Teilnahme am zweiten Erörterungstermin im Rathaus Haltern.

Die Erörterungstermine waren nicht öffentlich. Mitglieder der BLU nahmen als namentlich eingeladene Einwender und auch als Vertreter der BLU an beiden Erörterungsterminen teil.

Die von der BLU vorgeschlagene Wegführung für den Materialtransport ist vollinhaltlich in das Verfahren aufgenommen worden.

Ebenso wurden die Vorschläge der BLU bezüglich des Transports der Baumassen auf dem Schiffsweg, des Umschlags der Baumassen vom Hafen auf die Baufelder mittels Förderbändern, der Einhaltung der Arbeitszeiten, der Maßnahmen zur Begrenzung der Lärm- und Staubbelästigungen u.a. berücksichtigt.

Am 18.07.2013 wurde der Planfeststellungsbeschluss zum Bau der neuen Lippedeiche HaLiMa veröffentlicht.

Am 06.03.2014 hat die BLU auf Einladung des Lippeverbandes mit diesem eine Deichbegehung durchgeführt.

Im direkten Anschluss an die Deichbegehung wurde mit der PR-Abteilung des Lippeverbandes der Termin für die durch BLU und den Lippeverband geplante weitere Informationsveranstaltung auf den 4. September 2014 terminiert,  auf der die Bürger über den vorläufigen Terminplan informiert worden sind. 

Die BLU wurde vom Lippeverband als kompetenter Gesprächspartner wahrgenommen und akzeptiert. Das fand auch seinen sichtbaren Niederschlag beim Besuch von Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft anlässlich der Feier zum offiziellen Baubeginn des Neubaus des Lippedeiches HaLiMa am 10.08.2016. Frau MP Kraft ersuchte den Kontakt zum Vorsitzenden der BLU, Herrn Heinrich Stegemann.

Am 12.10.2016 erfolgte die erste Sprechstunde des Lippeverbandes im Info-Container am Lipper Weg.

Ziele der BLU:

Steinkohlekraftwerke

Verhinderung zusätzlicher Belastungen durch weitere Steinkohlekraftwerke

Schutz von Eigentum

Schutz von Eigentum vor weiterer Zerstörung und Belastung

Umweltschäden

Verhinderung von Gesundheitsgefährdung und Umweltschäden

Bodenbelastung

Ermitteln und Aufzeigen der Bodenbelastung

Trink- und Brunnenwasserbelastungen

Verhinderung weiterer Trink- und Brunnenwasserbelastungen durch Schadstoffe

Ernährungskreislauf

Verhinderung weiterer Belastungen des Ernährungskreislaufes durch Schadstoffe

Kohleabbau

Verhinderung weiteren Kohleabbaus und dessen Auswirkungen unter bewohntem Gebiet

Öffentliche Infrastruktur

Bewahren der öffentlichen Infrastruktur, z. B.: Straßen, Entwässerungskanäle, Kindergärten, Schulen, Kirchen, Friedhöfe

Erholungsgebiete

Erhalt von Erholungsgebieten

Kontaktformular

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie haben leider keine gültige E-Mail-Adresse angegeben.
Bitte geben Sie Ihre Straße und Hausnummer ein.
Bitte geben Sie Ihren Wohnort ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok