Bürgerinitiative für

Lebensqualität und

Umweltschutz

BLU

Die Initiative für lebenswertes und gesundes Wohnen

Schutz vor weiterer Zerstörung

und Beschädigung von Eigentum

Lippeeindeichung als Folge des Kohleabbaus

(Ansprechpartner: Rainer Senges, Tel.-Nr.: 02360 / 10081)

Als Folge des Steinkohleabbaus auf dem Bergwerk Auguste Viktoria hat sich das Niveau der  Tagesoberfläche durch Bergsenkungen abgesenkt, so dass der Wasserabfluss der Lippe in den Rhein nicht mehr gegeben war. 

Um den Flussverlauf in Funktion zu halten, musste das Lippebett mehrmals angehoben und die Lippe eingedeicht werden. 

Spätere Gutachten über die Standfestigkeit der so erstellten Lippedeiche haben ergeben, dass diese vor allem wegen der Verwendung von Waschbergen aus der Kohlegewinnung nicht standsicher genug sind, um einem Hochwasser der Kategorie HQ 250 standzuhalten.

Die Landesregierung hat deshalb beschlossen, dass die bestehenden Deiche durch neue Deiche ersetzt werden sollen. 

Die Ruhrkohle AG als Verursacher hat den Lippeverband beauftragt, die neuen Deiche zu planen und zum Bau in Auftrag zu geben. 

Seit 2017/18 ist mit der Anlage der neuen Deiche begonnen worden. Die Dauer der Neuanlage der Deiche ist mit ca. 8 Jahren veranschlagt. 

Durch die Verlegung der Deiche ins Hinterland sollen im betroffenen FFH-Gebiet (Flora – Fauna – Habitat) der Lippeaue etwa 60 Hektar Überflutungsfläche mit zusätzlich positiven Effekten für die Umwelt entstehen.

Klicken Sie rechts im Untermenü. Dort finden Sie mehr über die Aktivitäten der BLU.

Ziele der BLU:

Steinkohlekraftwerke

Verhinderung zusätzlicher Belastungen durch weitere Steinkohlekraftwerke

Schutz von Eigentum

Schutz von Eigentum vor weiterer Zerstörung und Belastung

Umweltschäden

Verhinderung von Gesundheitsgefährdung und Umweltschäden

Bodenbelastung

Ermitteln und Aufzeigen der Bodenbelastung

Trink- und Brunnenwasserbelastungen

Verhinderung weiterer Trink- und Brunnenwasserbelastungen durch Schadstoffe

Ernährungskreislauf

Verhinderung weiterer Belastungen des Ernährungskreislaufes durch Schadstoffe

Kohleabbau

Verhinderung weiteren Kohleabbaus und dessen Auswirkungen unter bewohntem Gebiet

Öffentliche Infrastruktur

Bewahren der öffentlichen Infrastruktur, z. B.: Straßen, Entwässerungskanäle, Kindergärten, Schulen, Kirchen, Friedhöfe

Erholungsgebiete

Erhalt von Erholungsgebieten

Kontaktformular

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie haben leider keine gültige E-Mail-Adresse angegeben.
Bitte geben Sie Ihre Straße und Hausnummer ein.
Bitte geben Sie Ihren Wohnort ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok