Bürgerinitiative für

Lebensqualität und

Umweltschutz

BLU

Die Initiative für lebenswertes und gesundes Wohnen

Schutz vor weiterer Zerstörung

und Beschädigung von Eigentum

Auszug aus dem Jahresbericht ‚Aktivitäten der BLU im Jahre 2015/16' (Stand: 14.04.2016)

Engagement der BLU im Zusammenhang mit dem Neubau des Lippedeiches
Als Folge des Kohleabbaus und der sich daraus ergebenden Bergabsenkung ist die Eindeichung der Lippe notwendig geworden.
Die aus Bergematerial erstellten Deiche sind dem heute als Bemessung zugrunde liegenden Hochwasser HQ 250 nach allgemeiner Einschätzung nicht mehr gewachsen und deshalb müssen die Deiche erneuert werden.
Die BLU hat es sich zur Aufgabe gemacht, bereits im Vorfeld darauf hinzuwirken, dass sich die mit den Bauarbeiten und dem Materialtransport einhergehenden Störungen und Beeinträchtigungen von Bewohnern, Natur und Umwelt in erträglichen Grenzen halten.

Planfeststellungsbeschluss
Am 18.07.2013 wurde der Planfeststellungsbeschluss zum Neubau das Lippedeiches HaLiMa veröffentlicht. Mit dem Neubau des ersten Bauabschnittes sollte Ende 2015 begonnen werden.
Wegen des Einspruchs eines der Anbieter haben sich die Termine verschoben, so dass mit dem Baubeginn voraussichtlich erst ab Mitte 2016 zu rechnen ist.

Von BLU und Lippeverband durchgeführte Informationsveranstaltung
Die BLU hat gemeinsam mit dem Lippeverband in der Vergangenheit mehrere Bürgerversammlungen organisiert und durchgeführt.
Es besteht eine Vereinbarung zwischen der BLU und dem Lippeverband, dass bei Vorliegen des Gerichtsbeschlusses/bei Kenntnis des tatsächlichen Starttermins eine weitere gemeinsame Bürgerversammlung durchgeführt werden wird.

Ziele der BLU:

Steinkohlekraftwerke

Verhinderung zusätzlicher Belastungen durch weitere Steinkohlekraftwerke

Schutz von Eigentum

Schutz von Eigentum vor weiterer Zerstörung und Belastung

Umweltschäden

Verhinderung von Gesundheitsgefährdung und Umweltschäden

Bodenbelastung

Ermitteln und Aufzeigen der Bodenbelastung

Trink- und Brunnenwasserbelastungen

Verhinderung weiterer Trink- und Brunnenwasserbelastungen durch Schadstoffe

Ernährungskreislauf

Verhinderung weiterer Belastungen des Ernährungskreislaufes durch Schadstoffe

Kohleabbau

Verhinderung weiteren Kohleabbaus und dessen Auswirkungen unter bewohntem Gebiet

Öffentliche Infrastruktur

Bewahren der öffentlichen Infrastruktur, z. B.: Straßen, Entwässerungskanäle, Kindergärten, Schulen, Kirchen, Friedhöfe

Erholungsgebiete

Erhalt von Erholungsgebieten

Kontaktformular

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie haben leider keine gültige E-Mail-Adresse angegeben.
Bitte geben Sie Ihre Straße und Hausnummer ein.
Bitte geben Sie Ihren Wohnort ein.
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok